Little Big Planet (Release: 07.11.2008)

Mario und Sonic kennt jeder, es sind die bekanntesten Jump & Run Helden der Geschichte. Mario konnte sich sogar fast nahtlos auf Platz Eins halten. Doch egal welches dieser Spiele man spielt, in den allermeisten Spielen gibt es Bonus Items, die einen z.B. größer oder unverwundbar werden lassen können. In Little Big Planet ist das anders und nimmt sich selbst nicht so ganz ernst.

Du verkörperst in diesem Spiel einen Sackboy, ein kleines Sack-Männchen. Diesen müsst ihr durch die Jump & Run typischen Levels bringen. Das besondere hierbei ist, dass ihr auf drei Ebenen spielt, Vorne, Mitte und Hinten. Beispielsweise lauft ihr gerade auf der vordersten Ebene, um aber über eine Brücke zu kommen müsst ihr auf die mittlere, da ihr sonst in den Abgrund fallt. Wenn ihr springt erkennt das Spiel eigenständig auf welcher Ebene ihr stehen könnt und auf welcher nicht. Bei selbigem Beispiel würde das bedeuten, ihr lauft nicht auf die Brücke, wobei ihr manuell eine Ebene nach hinten laufen müsst, sondern springt vom Festland auf die Brücke, das Spiel lässt euch automatisch von der ersten in die zweite Ebene springen. Fingerkrämpfe entfallen somit weitestgehend.

Wie wir schon in der Einleitung erwähnten ist Little Big Planet ein etwas anderes Jump & Run. Erstmal gibt es keinerlei Extras, ist aber auch nicht schlimm, denn das Level ist die Herausforderung, darauf soll man sich voll und ganz konzentrieren und jeder hat dieselben Chancen. Ein weiteres interessantes Element ist, dass man gesammelte Sticker und Dekoteile wild in jedem Level verteilen kann und sogar auf den Sackboy kleben kann. Etwas sinnloseres gibt es wohl kaum, denn diese Sticker haben keinerlei Auswirkungen auf das Level, eine Ausnahme gibt es, und verschwinden nach Beendigung des Levels, aber es ist einfach lustig wild Sticker auf zu kleben. Ein Element was sowohl lustig als auch sinnvoll ist, sind bewegliche Levelteile oder Spezialteile, z.B. Heißluftballons mit denen man fliegen kann oder Kisten die man durchs Level zieht. Mit dieser Möglichkeit werden die Level sehr kreativ und machen eine Menge Spaß.

Super ist auch der beigefügte Leveleditor, den man nach den ersten bestandenen Levels freischaltet. Hier müsst ihr zwar erst mal gefühlt hundert Tutorials spielen bis ihr endlich frei bauen könnt, aber dann sind euch auch wirklich alle Möglichkeiten eröffnet. Ihr könnt nahezu alles bauen und erschaffen, sofern ihr das Teilemaximum nicht überschreitet, was aber relativ hoch angesiedelt zu sein scheint. Und der flächenmäßige Platz ist sowieso riesig. In der Hauptkampagne sammelt ihr weitere Teile für den Editor. Einziges Manko am Editor ist die sehr eingeschränkte Kamera, zwar kann man weit rein und raus zoomen, aber beim großartigen drehen der Kamera findet das Spiel seine Grenzen.

Fazit: Dieses Spiel ist ein super Jump & Run und wer ein geduldiger Mensch ist kann im Editor großartige Level selber erschaffen. Die Spielzeit für die Hauptkampagne beträgt leider nur etwa sechs Stunden, so das man schnell durch ist, aber man bekommt erstens sehr ideenreiche Levels zu sehen und außerdem gibt es unendlichen Levelnachschub aus dem Internet.
[b]
Grafik:[/b]
Die Grafik ist sehr schick, manchmal bewusst schlicht gehalten, der Stil passt super zum Spiel. Außerdem sind die Level liebevoll gestaltet.
[b]
Sound:[/b]
Ebenfalls sehr gut zum Spiel passt der Sound, die Musik untermalt das ganze sehr schön, auch wenn einem hin und weder mal Lieder ein wenig auf die Nerven gehen, das ist aber zum Glück selten.

[b]Steuerung:[/b]
Die Steuerung ist im großen und ganzen einfach, allerdings muss man mit den drei Ebenen immer ein wenig aufpassen und im Editor muss man sich sowieso erst mal voll an die Steuerung gewöhnt haben bis man richtig klar kommt.

[b]Balance:[/b]
Die ersten Level sind einfach und später werden sie immer schwerer, genau so soll es sein, super. Allerdings ist das Spiel bereits für Fortgeschrittene, spätestens aber für Profis zu leicht. Die vielen Checkpoints (an denen man Leben erhält) lassen einen selten alle Leben verlieren, so das man fast jedes Level beim ersten oder spätestens zweiten Versuch schafft. Ausnahme ist wenn man an Bonusteile heran will, die manchmal nur schwer zu bekommen sind.
Es gibt mit Sicherheit sehr schwere Custom Levels, aber diese können wir im Test nicht berücksichtigen, da sie nicht zum Grundspiel dazu gehören, für Profis wäre das allerdings ein Tipp.
[b]
Spielspass:[/b]
Diese liebevoll gestaltete Welt und die innovativen und sehr kreativen Ideen machen Little Big Planet zu einem besonderen Spielerlebnis.

[b]Mehrspieler:[/b]
Mit bis zu vier Spielern könnt ihr Little Big Planet spielen, was gibt es tolleres? Ihr könnt das sowohl online als auch offline. Und wie immer macht es auch hier zu mehreren mehr Spass als alleine. Ihr könnt sogar gemeinsam im Editor basteln.

WERTUNG: Grafik: 85%, Sound: 85%, Steuerung: 82%, Balance: 80%, Spielspass: 88%, Mehrspieler: 90%, Gesamtwertung: 85%.