Lego Batman 3: Jenseits von Gotham (PS3) – Gamecheck

Wie der Name des neuen Lego-Spiels Lego Batman 3: Jenseits von Gotham vermuten lässt, spielt das neueste Abenteuer von Lego Batman nicht nur in Gotham, sondern wir finden uns auch im Weltraum wieder. Das Spiel führt uns durch 15 Missionen, die man mit verschiedenen Charakteren aus dem DC-Universum spielen kann. Nicht nur verkloppen, Lego-Steine sammeln oder zusammenbauen ist wichtig, auch haben die vielen Charaktere verschiedene Fähigkeiten, die wichtig sind, beim Vorankommen im Level.

Die Story von Lego Batman 3 dreht sich hauptsächlich um den Oberbösewicht Brainiac. Der grüne Tentakelmann will Planeten schrumpfen und in seine Sammlung aufnehmen. Doch Batman und Co. kommen ihm dabei in die Quere. Das Spiel soll eine zweiteilige Geschichte erzählen: Eine Story um Batman und sein einsamer Kampf gegen Schurken, der zweite Spielabschnitt dreht sich dann vornehmlich um Batmans Erlebnissen mit der Gerechtigkeitsliga Justice League. Die Story findet dabei auf verschiedenen Planeten des DC-Universums statt. Also für Abwechslung ist im Spiel auf jeden Fall gesorgt.

Zum Anfang beginnt das neueste Fledermaus-Abenteuer in der Bat-Höhle. Eine Bat-Rakete muss zusammengebaut werden. Dazu löst Batman zusammen mit Robin leichtere Denk- und Sprung-Rätsel, zerkloppt die eigene Inneneinrichtung und baut aus den Trümmern neue und nützliche Gegenstände. Das ist lego-serientypisch, aber deshalb macht es auch so viel Spaß und ist ein wichtiger Bestandteil dieser Serie geworden. Aber bitte, vergesst nicht das Einsammeln der Lego-Steine, wenn ihr alles in euer Umgebung zerstört. Nach der Bausequenz der Bat-Rakete steigt Batman endlich in die Rakete und steuert sie in Richtung der Weltraumbasis der Gerechtigkeitsliga.

In Batman 3 gibt es natürlich wieder jede Menge an Rätseln zu lösen. Zum Lösen dieser Rätsel brauchen wir die speziellen Fähigkeiten der Anzüge, die Batman und Robin mit sich tragen. Natürlich müssen wir öfters das Outfit wechseln. Mit Batmans Sonaranzug können wir zum Beispiel bestimmte Legosteine zerstören und können danach per Tastendruck aus den Trümmern etwas Brauchbares zusammen bauen. Auch zieht Batman einen Raumanzug an, der es ihm ermöglicht, im All Sauerstoff zu atmen. Durch das Anziehen der Anzüge ändern sich auch die Standard-Angriffe, so sind Spreng-Attacken und Einfrier-Angriffe möglich. Im Koop-Modus kann ein zweiter Spieler wie gewohnt in die Story-Kampagne einsteigen und die Rolle eines zweiten Charakters übernehmen, der ansonsten KI-gesteuert ist.

Diesmal zieht Lego Batman mit insgesamt 150 spielbaren Charakteren in den Kampf. Zum ersten Mal sind nicht nur bekannte Figuren wie Batman, Robin oder der Joker mit von der Partie, sondern neue Figuren wie Toyman oder Bat-Cow tauchen auf. Ja, Bat-Cow. Eine Kuh im Batman-Cape – gibt sich die Ehre. Jede einzelne Spielfigur hat besondere Fähigkeiten, die möglichst nah an die DC-Vorlagen angelehnt sind. Verschiedene Kostüme, die weitere Skills freischalten, gibt es natürlich auch wieder. Bereits in Batman 2 gab es übergroße Figuren. Im Nachfolger werden davon noch einige mehr auftreten, zum Beispiel Frankensteins Monster oder Gorilla Grodd. Sie verfügen über eine höhere Reichweite beim Schlagen und können besonders hart zuschlagen.

Es wird im Spiel auch ein Bonus-Level geben, in der ihr in die Rolle vom Batman der 60er Jahre schlüpft. Hier erlebt ihr das dynamische Duo aus der damaligen bekannten TV-Serie. Die Kostüme von Batman und Robin sind original aus der TV-Serie übernommen worden. Kein Geringerer als Schauspieler Adam West übernimmt die Sprechrolle für die spielbare Lego Batman-Figur. Adam West war damals in der TV-Serie in der Rolle des Batmans zu sehen. Wenn ihr in diesem Level auf etwas draufschlägt, tauchen comicartige Einblendungen wie Clonk! oder Boing! auf. Ihr werdet das originalgetreue Batcave erkunden und baut das damalige Batmobil zusammen. In jedem Story-Level gibt es übrigens ein Adam-West-Easteregg zu finden.

Lego Batman 3 spielt sich wie seine Vorgänger, einfach, schnell, aber macht sehr viel Spaß. Es wird sehr viele Anzüge für Batman und Robin geben. Die Fähigkeiten der Outfits für die Helden müssen miteinander kombiniert werden und häufig gewechselt werden. Auch am eher kindlichen Humor ändert sich nichts, denn der bleibt eher legotypisch. Die große Anzahl an Charakteren zeigt noch mehr Innovation und sorgt für mehr Abwechslung. Gehört ein Batman ins Weltraum, warum eigentlich nicht. Das sorgt für einen Szenenwechsel und den hat die Serie auch gebraucht. Es bleibt also spannend, man weiss nicht, was einen erwartet und das macht Neugier auf mehr. Also mit Batman 3 habt ihr die richtige Wahl getroffen.

WERTUNG: Grafik: 80%, Sound: 79%, Steuerung: 79%, Balance: 80%, Spielspass: 80%, Mehrspieler: 81%, Gesamtwertung: 80%.Quelle: Nexplay.de – Gaming & Lifestyle