Amazons Video on Demand folgt in wenigen Tagen

Am 26. Februar wird Amazon sein Angebot um Prime Instant Video vergrößern, einem Video-on-demand-Dienst, der allen Prime-Kunden zur Verfügung stehen wird. Parallel dazu hebt man den Preis für Amazon Prime an: pro Jahr verlangt das Unternehmen 49 Euro. Das bedeutet also, dass man für das Geld nicht mehr nur die Prime-Features erhält, sondern auch kompletten Zugriff auf ein Streaming-Angebot mit anfangs 12.000 Filmen und Serienfolgen.