[GC10] Blizzard präsentiert Diablo 3

Das Nexplay-Team, bestehend aus System und Nachteule, ist auch dieses Jahr auf der Gamescom 2010 vertreten. Die Messe ist wie gewohnt für alle Besucher vom 19. bis zum 22.08.2010 geöffnet. Aber die Tore schlossen sich für uns schon am Mittwoch, den 18.08.2010 auf. Die Kölner Messe hat auch dieses Jahr wieder uns als Presse akkreditiert und wir durften den Presse- und Fachbesuchertag genießen. Dieses Jahr begrüßt die Messe mehr als 505 Aussteller. Zahlreiche Neuaussteller kamen in diesem Jahr hinzu und es sind Aussteller aus 33 Ländern vertreten.

Das bedeutet, die Spielebranche boomt und wir kommen in den Genuss euch auch dieses Jahr die neusten Spiele zu zeigen und euch ein paar Hintergrundinfos über die Spiele zu liefern.

Am Stand des Spieleherstellers Blizzard bekamen wir einen Einblick über das PC-Spiel “Diablo 3”.

Diablo 3 ist ein guter und alter Spieletitel, aber was ist neu und was ist alt geblieben, darüber werde ich euch schreiben. Der Titel zeichnet zu seinen Vorgängern eine einfache Steuerung aus, das heißt, wer in der Lage ist, mit der Maus zu klicken, kann Diablo 3 spielen. Man bekommt in diesem Action-Rollenspiel einen schnellen Einstieg und es wird einem leicht fallen dieses Spiel zu spielen.

Das Kampfsystem des Spieles ist aber nicht so einfach gehalten, wie man glaubt. Also nicht nur dauerndes Gekloppe auf dem Gegner !
So können Gegner mächtige Keulen schwingen, aber wenn man denen rechtzeitig im Spiel ausweicht, bleiben die Waffen im Boden stecken und die Gegner sind kurzzeitig kampfunfähig. Viele Widersacher kann man somit leicht fertig machen, wenn das Timing stimmt.

Falls Ihr in Diablo 3 angeschlagen seid, aber doch weiterkämpfen wollt, lassen euch Gegner kleine Kügelchen zurück, die Eure Lebensenergie wiederherstellen. Wenn Ihr in einer Gruppe unterwegs seid, bekommt die Heilung natürlich eurer Gruppe zu Gute.

Der kooperative Modus ist übrigens jederzeit frei zugänglich. Ihr könnt also einfach in Spiele eurer Freunde einsteigen und auch problemlos wieder hinausgehen.

Im Inventar nehmen die unterschiedlich großen Objekte im Rucksack keinen Platz mehr weg, sondern jedes Item belegt ab sofort nur noch einen Platz im Rucksack.

Wann das Spiel erscheint, ist leider noch immer unbekannt, aber wir werden zu gegebener Zeit darüber berichten.

Also viel Spaß weiterhin mit uns auf der Gamescom 2010.