LEGO Batman (Release: 10.10.2008)

Batman kennt jedes Kind. Das ist der Mann der sich ständig wenn Gefahr droht in sein Kostüm schmeisst und wie eine Fledermaus aussieht. Batman ist also schonmal Kult. Und was ist noch Kult? Genau: LEGO. Da es mit den bunten Bausteinchen nicht mehr so gut läuft wie früher hat LEGA eine neue und sehr erfolgreiche Einnahmequelle aufgetan: Das Videospiel. Nach Star Wars und Indiana Jones ist nun Batman dran, “LEGO Batman”.

In “LEGO Batman” schlüpft ihr in die Rolle der Fledermaus und stolpert direkt in ein Jump´n´Run Abenteuer zusammen mit Eurem Busenkumpel Robin. Da Robin auch so ein schickes, handgeklöppeltes Kostüm im Schrank hat, kann ein zweiter Mitspieler auch gleich die Remote schnappen und mitzocken. Das ist auch nötig, denn alles Böse was Rang und Namen hat steht Batman und Robin gegenüber.

Etwas klobig sind die LEGO Steine zwar schon, aber trotzdem lässt sich Batman geschmeidig durch die Level steuern. Dabei kämpft ihr mit Fäusten gegen Gegnerhorden oder nutzt einen Spezialanzug um Spezialangriffe ausführen zu können, zum Beispiel das legen von Bomben oder (im Fall von Robin) das Steuern von elektrischen Schaltungen. So ist es möglich beispielsweise ein ferngesteuertes Auto zu bewegen und damit das Level weiter voran zu treiben. Ein heiden Spass.

:arrow: Für diesen Spieletitel steht ein ausführlicher, moderierter Videotest auf Nexplay.de zur Verfügung!

[b]Grafik:[/b]
Die Grafik im LEGO Style ist einfach cool. Über Pixel kann sich hier niemand beklagen denn die LEGO Welt ist nunmal eckig und das macht den grossen Reiz dieser Spiele aus. Gesichtsausdrücke der Charaktere sind wieder einmal sehr schön animiert, die Umgebung ist bunt und detailiert. Da gibts nix zu meckern.

[b]Sound:[/b]
“LEGO Batman” bringt einen netten Sound mit, der Aktionsequenzen gut untermalt und den Spieler noch mehr ins Geschehen hineinzieht. Passt gut zum Spiel, ist aber nichts besonderes.

[b]Steuerung:[/b]
Batman und auch Robin werden per WiiRemote und Nunchuk gesteuert. Diese Steuerung haben die meisten Wii-Spieler mittlerweile als Standard für Nunchuksteuerung angesehen. Wie so oft wird per Analogstick gesteuert, Aktionen mit der WiiRemote ausgeführt. Mit dem Z-Button kann der Charakter gewechselt werden, da jeder Charakter andere Eigenschaften besitzt.

[b]Balance:[/b]
Das Spiel stellt keine grosse Schwierigkeit dar, besonders deshalb nicht, weil der Spieler bei seinem Tot immer sofort wieder erscheint und weiter spielen kann. Lediglich gesammelte Punkte gehen dabei verloren. Schwieriger sind da schon die Rätsel, die mit wenig Hinweisen dem Spieler eine grosse Kombinationsgabe abverlangt.

[b]Spielspass:[/b]
LEGO Batman macht Spass. Mit einem Kindheitsheld im Lego-Design durch lustige Level springen und das Böse vernichten. Das hat Stil und fesselt an den Bildschirm. Gut gelungen! Im weiteren Spielverlauf erwarten den Spieler noch einige Überraschungen wie weitere Charaktere.

[b]Mehrspieler:[/b]
LEGO Batman kann zu weit gespielt werden, wenn zwei WiiRemote und zwei nunchuk zur Verfügung stehen und macht ab diesem Zeitpunkt natürlich noch einmal soviel Spass. Der zweite Spieler übernimmt dabei Robin.

WERTUNG: Grafik: 85%, Sound: 80%, Steuerung: 80%, Balance: 78%, Spielspass: 80%, Mehrspieler: 75%, Gesamtwertung: 80%.