Samba de Amigo (Release: 02.10.2008)

In “Samba de Amigo” vereint SEGA in seinem neusten Streich zwei der beliebtesten Elemente der Videospielszene. Diese wären gute Musik und tanzen. Diesmal handelt es sich, wie dem Namen schon zu entnehmen ist, um Samba, die Stimmungsmusik also schlechthin. Dazu gibt es bei der Konkurrenz oftmals eine sogenannte Tanzmatte auf welcher der Spieler eine heisse Sole aufs Parkett legen kann. Auch hier geht SEGA andere Wege, denn diesmal übernimmt der Zocker vor der Konsole die Sambarasseln. Dazu hält der Spieler in jeder Hand jeweils eine WiiRemote oder eine Remote und angeschlossenen Nunchuck. Daraus ergeben sich zwei virtuelle Rasseln.

Ist diese Grundvoraussetzung geschaffen geht es auch schon in die Liederauswahl und diese fällt alles andere als klein aus. Zahlreiche Titel warten im klassichen und im Disco-Modus darauf durch Eure Bewegungen mit Leben gefüllt zu werden. Während im Hintergrund getanzt wird bekommt der Spieler angezeigt in welche Richtungen er die Controller, verzeihung Rasseln, halten muss, bzw. in welcher Tanzposition er verharren muss. Auch Bewegungen in bestimmte Richtungen sind nötig und veranlassen den Player dazu sich der Musik vollends hinzugeben.

:arrow: Für diesen Spieletitel steht ein ausführlicher, moderierter Videotest auf Nexplay.de zur Verfügung!

[b]Grafik:[/b]
Die Grafik von “Samba dem Amigo” sieht sehr gut aus. Kunterbunte Partystimmung kommt auf, wenn man während des Songs kostümierte Partygäste tanzen sieht. Echtes Sambafeeling eben. Leider hat der Spieler wenig Zeit sich daran zu erfreuen, denn er muss den Blick fast starr auf die Anzeige der Tanzbewegungen halten um keinen Hinweis zu verpassen.

[b]Sound:[/b]
Der Sound dieses Spiels ist das Steckenpferd. Und gott sei Dank ist dieses auch aussergewöhnlich gutgelungen. Mit zahlreichen namenhaften Songs, welche dem Spieler in Leib und Blut übergehen macht die “Bewegungsübung” richtig Spass. Die Wii-Remote belohnt ausserdem durch den internen Lautsprechen richtig nachgestellte Tanzpositionen durch ein Tonsignal.

[b]Steuerung:[/b]
Die Steuerung per WiiRemote und Nunchuck ist intuitiv und leicht zu erlernen. Eigentlich muss der Spieler nur üben die angezeigten Bewegungen schnell und sauber nachzumachen. Die Erkennung der Bewegungen durch die Controller ist dabei sehr sauber und schnell.

[b]Balance:[/b]
Durch die Auswahl von fünf verschiedenen Schwierigkeitsgraden (drei von Anfang an anwählbar) ist “Samba de Amigo” für jeden spielbar und bereitet sowohl dem Anfänger als auch dem Profi eine Menge Spass.

[b]Spielspass:[/b]
Spiele wie dieses gibt es viele, doch “Samba de Amigo” hebt sich durch die gut gelöste Steuerung und die grosse Auswahl an bekannten Liedern davon ab. Der Spieler muss keinen Raum für eine Tanzmatte oder weitere Peripherie schaffen, sondern kann sich wie bei jedem anderen Spiel seine bekannten Controller schnappen und loslegen. Viel Spass kommt besonders durch die gelungene Grafik im Hintergrund und das tolle Gameplay auf.

[b]Mehrspieler:[/b]
Wenn ihr ausreichend Controller habt dann ist es natürlich auch möglich “Samba de Amigo” im Mehrspielermodus zu zweit zu spielen, wozu ihr mehr Platz benötigt (die Bewegungen sind oft der ausladend) aber natürlich auch doppelt soviel Spass bekommt.

WERTUNG: Grafik: 85%, Sound: 95%, Steuerung: 90%, Balance: 90%, Spielspass: 85%, Mehrspieler: 85%, Gesamtwertung: 88%.