Bomberman Blast [WiiWare] (Release: 12.09.2008)

Nach “Bomberman Land” schickt Hudson Soft nun also seinen neusten Bomberman-Teil ins Rennen für die Gunst der Wii-Spieler. Nachdem “Bomberman Land” von der Presse eher mit negativer Kritik überhäuft wurde gelobte der Hersteller Besserung und kehrt mit “Bomberman Blast” wieder zu den Ursprüngen der Serie zurück. So erwartet uns also ein nagelneues Bomberman mit klassischen Inhalten und dem altbewährten Gameplay.

Jeder Spieler sollte Bomberman ansich kennen, diese kleinen Männchen mit dem grossen Kopf, welches versucht in unterschiedlichen Spielkarten seine Kontrahenten und seine Umgebung mit Hilfe von Bomben aus dem Weg zu räumen. In “Bomberman Blast” kehrt dieses Spielprinzip zu uns zurück. Nach optionaler Erstellung eines Profils kann es auch schon losgehen und wir haben die Hauptoption vor uns, ob wir gerne offline spielen möchten oder per Nintendo WiFi-Connection gegen bis zu acht reale Gegner auf der ganzen Welt antreten möchten. Hierbei haben wir dann noch einmal die Auswahl zwischen Gegenspielern aus dem eigenen Land, einem bestimmten Bereich oder der ganzen Welt. Auch im Einzelspielermodus ist es möglich mit bis zu acht Spielern auf einer Karte zu zocken, dabei werden allerdings mindestens vier davon vom CPU übernommen. Überhaupt habt ihr nun die Möglichkeit Eure Optionen zu verfeinern.

Wählt also aus zu wievielen menschlichen Spielern ihr losbomben wollt und wieviele CPU-Gegner noch dazustossen sollen. Desweiteren könnt ihr Schwierigkeitsstufen für den CPU einstellen und die Items festlegen welche besonderes häufig auf der Karte vorkommen sollen. Was wäre Bomberman schliesslich ohne seine zahlreichen Items die das Bomben legen so apssig macht. Nun müsst ihr Euch noch für einen Spielmodus und eine Karte entscheiden. Im klassischen Modus hat sich nicht viel zu den Vorgängern geändert. Doch in “Bomberman Blast” stehen noch weitere Modi bereit erkundet zu werden. Diese unterscheiden sich insbesondere darin welche Umgebung die Karte darstellt, wie sich Euer Spieler verhält, welche und wieviele Bomben ihr legen dürft und was Euch sonst noch so das Leben schwer machen könnte. So gibt es die Möglichkeit unter einen Bombenteppich zu geraten oder von einem Ufo entführt zu werden. Aber auch spassige Modi wie die Jagt auf eine Krone, welche immer nur ein Spieler tragen kann, machen sehr viel Laune. Die Möglichkeiten sind hier sehr vielseitig und es lohnt sich die vielen Spielmöglichkeiten zu erkunden.

Geht es dann einmal los findet sich jeder Spieler in einer Ecke des Spielfeldes wieder, bzw. bei mehr als vier Spielern auch in dessen Mitte. Nun darf also losgebombt werden bis der Daumen glüht, denn Primärziel ist meist die anderen Spieler zu eleminieren. Dazu könnt ihr Euch die Umgebung und die vielen Items die Eure Bomben aufwerten zu nutze machen. Nebenbei müsst ihr natürlich rechtzeitig in Deckung gehen um nicht selber Opfer einer heimtückich gelegten Bombe zu werden. Werdet ihr getroffen gilt das Prinzip des “Völkerball”. Das bedeutet nach einem Treffer Eures Bomberman wandert ihr an den Rand des Spielfeldes und habt die Möglichkeit durch Abtreffen eines Gegenspielers selbst wieder in das Spiel einzusteigen.

[b]Grafik:[/b]
Die Grafik könnte besser sein, ich behaupte dies ohne grossen Widerstand sagen zu dürfen. Dennoch gerät die Grafik im Rahmen des Spielspass in den Hintergrund. Die Karten sind eher einfach gestaltet und leider etwas abwechslungsarm. Da sind wir von vergangenen Bombermanteilen mehr verwöhnt worden.

[b]Sound:[/b]
Der Sound ist gut. Die schnell Musikuntermalung passt zum Gameplay und besondere Aktionen werden durch den Sound per Lautsprecher und auch durch die Wii-Remote mitgeteilt.

[b]Steuerung:[/b]
Die Steuerung ist simpel und geschieht über die Wagerecht gehaltene Wii-Remote. Manche Items sind durch das Schütteln der Remote einsatzbereit. Der Nunchuk und der Pointer werden nicht verwendet.

[b]Balance:[/b]
Durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten entscheidet ihr grösstenteils selbst über Euer Schicksal, also die Schwierigkeitsstufe. Dennoch ist zu sagen, das selbst auf “leicht” eingestellte CPU-Gegner ordentlich Schaden austeilen und alles andere als dumm sind. Hier hätte man evtl. auch an die europäischen Spieler denken müssen die unter “leicht” etwas anderes verstehen als die Japanischen.

[b]Spielspass:[/b]
Der Spielspass ist endlich wieder da bei Bomberman. Das klassische Spieleprinzip weckt wieder alte Zeiten zum Leben. Bomberman macht eine Menge Spass. Leider gibt es diesmal keinen Story-Modus in welchem man verschiedene Karten mit einer kleinen Geschichte dazu durchspielen konnte. Das wäre sicher noch ein willkommener Mehrwert gewesen.

[b]Mehrspieler:[/b]
Bomberman ist ein absolutes Multiplayer-Spiel. Durch bis zu 8 SPielern online und offline macht Bomberman Blast dem auch wieder alle Ehre. Zu mehreren Spielern kommt eine Menge Spass auf.

[b]Fazit:[/b]
Für WiiWare gibt es Bomberman Blast bereits für 1000 WiiPoints, ein Fehlkauf ist also nahezu ausgeschlossen. Zwar wäre noch einige Verbesserungen wünschenswert gewesen, aber jeder Wii Spieler darf sich zumindest endlich wieder über das altbewährte Gemaplay freuen. Dank Friend-Codes auch gegen Freunde oder einfach gegen Fremde. Wers nicht hat sollte wirklich über den Kauf nachdenken.

WERTUNG: Grafik: 70%, Sound: 75%, Steuerung: 75%, Balance: 70%, Spielspass: 85%, Mehrspieler: 90%, Gesamtwertung: 78%.