LEGO Indiana Jones (leg. Abenteuer) (Release: 06.06.2008)

LEGO erobert mit immer mehr Helden aus anderen Genres die Videospielwelt. Nach StarWars und Co. steht nun auch LEGO Indiana Jones – Die Legendären Abenteuer zur Verfügung. Der markante LEGO Style ist dabei erneut hervorragend umgesetzt, denn die Spieler selbst und auch ein Grossteil der Umgebung bestehen aus LEGO-Steinen.

Spielbar in “Die Legendären Abenteuer” sind alle drei Teile von Indiana Jones, also:[list][*]Jäger des verlorenen Schatzes[/*:m]
[*]Der Tempel des Todes[/*:m]
[*]Der letzte Kreuzzug[/*:m][/list:u]
Der Spieler kann somit die wichtigsten Passagen aus der erfolgreichen Filmreihe nachspielen. Dabei werden die Inhalte erst freigeschaltet, nachdem ein erstes Level (Tutorial) erfolgreich abgeschlossen wurde.

Gespielt wird ausschliesslich mit Wii-Remote und angeschlossenem Nunchuk, wobei die Steuerung durch die zahlreiche Belegung der Tasten leicht zur Herausforderung wird. Besonders in brenzlichen Situationen droht der spieler schnell den falschen Knopf zu erwischen. An der Seite von Indiana Jones stehen natürlich auch die original Charaktere aus den Filmtiteln im LEGO-Style. Mit Druck auf Z kann jederzeit zwischen den derzeit anwesenden Charakteren gewechselt werden. Dies ist auch nötig, denn was dem Indy seine Peischte, das ist dem anderen Spieler seine Schaufel oder sein Schraubenschlüssel. Da wir aber auch diese Gegenstände im Spiel benötigen muss immer wieder auf den anderen Player umgeschaltet werden. Im Zwei-Spieler Modus können auch beide Charaktere zeitgleich gespielt werden, wobei der zweite Spieler natürlich eine eigene Wii-Remote inklusive Nunchuk benötigt.

Neben der bekannten Uni (College), an welchem Dr. Jones unterrichtet, stehen zwei Modi für den Storymodus zur Verfügung. In jedem Fall kann der zweite Spieler mit einem Druck auf + einsteigen. Im College hat der Spieler die Möglichkeit Artefakte zu bewundern die er schon gesammelt hat, weitere Statistiken einzusehen und alte Bekannte zu treffen. Das eigentliche Spiel startet wie gesagt zuerst mit einem Level aus Teil 1 der Triologie. Ist dieser geschafft könnt ihr auch sofort Level 1 der beiden anderen Teile anwählen. Ausserdem könnt ihr nach durchspielen den zweiten Modus verwenden, in welchem ihr die Charaktere wechseln könnt und so das Spiel nochmals aus anderen Blickwinkeln durchzocken könnt. Hier sind auch weitere Charaktere freischaltbar.

Im Spiel selber sind die Charaktere frei beweglich und sollten besser nicht in tiefe Abgründe fallen. Positiv für den Spieler ist, das er nach Verlust immer wieder an der selben Stelle beginnt und lediglich Punkte verliert. Springen stellt einen elementaren Bereich im Spiel dar, genauso wie das Hangeln an Lianen, Ketten o.ä. oder Indys Peitsche. Objekte können aufgehoben werden, manchmal nachdem sie ausgebuddelt werden mussten und verwendet werden. So können auf LEGO-Bausätzen praktische Gegenstände genaut werden, welches Eure Wii für Euch übernimmt, ihr müsst nur das Kommando dazu geben. So entsteht aus gefundenen LEGO-Steinen ruck zuck eine passende Brücke oder viele weitere Inhalte. weitere Details auch noch im folgenden Gamecheck:

[b]Grafik:[/b]
Die Grafik von Indiana Jones – die legendären Abenteuer ist sehr gut gelungen. Der Spieler findet sich gleich in den Filmen wieder. Der Hintergrund ist sehr detailliert und Interaktionen schon dargestellt. Besonders erfreulich sind die charakteristischen Gesichtszüge. So ist beispielweise das “grinsen” von Harrison Ford, dem Hauptdarsteller der Filmreihe, nahezu perfekt getroffen.

[b]Sound:[/b]
Soundtechnisch nichts besonderes aber absolut befriedigend. Die verschiedenen Situationen und Missionen werden gut untermalt.

[b]Steuerung:[/b]
Die Steuerung per Wii-Remote und angeschlossenem Nunchuk ist aufwendig und teils kompliziert. Nahezu jeder Knopf an beiden Controller-Teilen werden benötigt. Teilweise sind die Tasten nicht optimal den Aktionen zugeordnet, weshalb der Spieler gerade in spannenden Situationen schnell den falschen Knopf drücken könnte. Generell ist das Spiel jedoch wie geschaffen für die Remote+Nunchuk Steuerung.

[b]Balance:[/b]
Mit etwas Übung gut zu schaffen, teilweise sind die Geschicklichkeits-Rätsel anspruchsvoll, aber das drumherum macht dies wieder wett.

[b]Spielspass:[/b]
Für Fans von Indiana Jones ein MustHave Titel, für alle Jump´n´Run Fans auf jeden Fall einen Blick wert. Das Spiel ist umfangreich, hat fundierte Hintergründe und macht einfach Spass.

[b]Mehrspieler:[/b]
Einen Mehrspielermodus gibt es nur in Kooperation mit einem zweiten Spieler, welcher die Rolle des sekundären Charakters aus der derzeitigen Story übernimmt. Besser hätte man es bei diesem Genre auch kaum lösen können, schliesslich spielt man einen Filmtitel nach.

WERTUNG: Grafik: 90%, Sound: 85%, Steuerung: 80%, Balance: 85%, Spielspass: 85%, Mehrspieler: 80%, Gesamtwertung: 84%.