Mario Party 8 (Release: 22.06.2007)

Das beliebte Brettspiel für die Konsole findet seine Fortsetzung mit Mario Party 8 auf der Wii.

Zunächst einmal stelle ich euch den Party-Modus vor, auf den natürlich wieder das Hauptaugenmerk gelegt ist. Mit bis zu 3 Freunden könnt ihr auf sechs verschiedenen Spielfeldern um Sterne kämpfen, die in der Zahl am Ende den Sieger ausmachen. Dabeiverdient man sich die Sterne auf den einzelnen Karten unterschiedlich. Dazu mehr unter dem Punkt “[b]Die Spielfelder[/b]”.

Das Spielprinzip ist merklich einfach. Der Spieler würfelt mit einem Ruck des Remotes nach oben, in Richtung des sich drehenden Würfels über dem Kopf des Charakters. Der Würfel durchläuft dabei die Zahlen 1-10 und zeigt nach dem Würfeln an, wieviele Felder man ziehen darf. Nachdem alle Spielteilnehmer diese Prozedur hintereinander vollzogen haben, kommt es am Ende jeder Runde zu einem Mini-/ bzw. Kampfspiel (siehe entsprechenden Unterpunkt), in denen wir Münzen gewinnen, aber auch verlieren können. Mit unserem Münzkonto können wir uns in Shops, an denen wir auf dem Spielfeld vorbeiziehen, “Bonbons” kaufen, die interessante Extras enthalten (Auflistung der jeweiligen Funktionen im entsprechenden Unterpunkt). An einigen Stellen liegen diese aber auch kostenlos auf dem Spielfeld herum und warten darauf eingesammelt zu werden. Aber Vorsicht: Gebt nicht all eure Münzen für die Extras aus! Auf allen Spielfeldern (außer Bowsers und Gumbas – siehe auch Unterpunkt “[b]Die Spielfelder[/b]”) benötigt ihr die Münzen, um euch am Ende des Spielfeldes, bzw. an bestimmten Punkten, die zum Sieg benötigten Sterne kaufen zu können.

Um die Entscheidung des Spielsiegers am Ende spannender zu gestalten, können wir vor dem Start des Party-Spiels einstellen, dass “[color=#00BF40]Bonus-Sterne[/color]” vergeben werden sollen. In diesem Fall werden nach Spielende noch Sterne für Statistiksieger, aber auch -verlierer (z.B.: Wer ist am häufigsten auf einem roten Spielfeld gelandet? Wer hat die meisten Münzen in den Minispielen gewonnen? usw.) vergeben.

[b]Die Felder[/b]

Nach dem ihr in einer Runde gewürfelt habt, landet ihr natürlich ein paar Züge weiter auf einem Feld. Was diese ausrichten können, seht ihr hier aufgelistet:

[color=#004080]Blaues Feld[/color]: Du erhälst +3 Münzen

[color=#FF0000]Rotes Feld[/color]: Du verlierst -3 Münzen

[color=#00FF00]Ereignis-Feld[/color]: Aktion hängt von der Welt und deinem Standpunkt ab

[color=#FFFF00]Glücks-Feld[/color]: Eine angenehme Überraschung erwartet dich

[color=#00BFFF]DK-Feld[/color]: Du bekommst Hilfe von Donkey Kong

[color=#400040]Bowser-Feld[/color]: Es erwartet dich eine böse Überraschung

[color=#FF8040]VS.-Feld[/color]: Du trittst gegen einen Mitspieler bei einem eins:eins-Minispiel an. Es geht um Münzen

[color=#FFFF80]Solospiel-Feld[/color]: Du spielst alleine ein Solo-Spiel

[color=#804000]Münz-Block[/color]: Hier erhälst du zufällig viele Münzen

[b]Die Bonbons[/b]

Die Bonbons müsst ihr einsetzen, bevor ihr würfelt. Setzt sie mit Bedacht ein, aber haltet Sie nicht allzu lange bei euch, denn: Ihr dürft höchstens 3 Bonbons gleichzeitig besitzen.

[color=#BF0000]Rote Bonbons[/color]: Helden dir beim würfeln

[color=#40BF00]Grüne Bonbons[/color]: Sie kommen vor deinem Zug zum Einsatz

[color=#FFFF40]Gelbe Bonbons[/color]: Während deines Zugs können Aktionen ausgeführt werden

[color=#4040FF]Blaue Bonbons[/color]: Fügen den Gegnern auf eurem Weg schweren Schaden zu

[b]Transportmöglichkeiten[/b]

Auf vielen der Spielkarten findet ihr auf Ereignis-Feldern unter anderem hilfsbereite Charaktere, die euch gegen ein kleines Entgeld, entweder per Delphin viele Felder weiter transportieren (z.B. auf Gumbas Südseesteg), oder euch an einen beliebigen Platz via Kanonen auf die Karte katapultieren.

[b]Die Minispiele[/b]

Nach jeder Spielrunde startet ein Minispiel für alle Mitstreiter. Dabei kommt es auf das Feld an, auf dem ihr momentan auf dem Spielbrett steht, welcher Modus gespielt wird. Steht beispielsweise ein Spieler auf einem roten Feld und alle anderen auf einem blauen, so startet ein eins-gegen-drei-Minispiel, wobei der Spieler auf dem roten Feld gegen die anderen drei antreten muss.
Stehen alle Spieler auf der gleichen Spielfeldfarbe, geht es jeder gegen jeden. Befinden sich zwei Spieler auf einem roten, und zwei auf einem blauen Feld, kommt es zum zwei-gegen-zwei-Minispiel.
Welche Minispielkarte gestartet wird, entscheidet der Zufall. Für den/die Sieger gibt es Münzen zu gewinnen, die Verlierer gehen leer aus.

Kommt es nach einer Runde zu einem [b]Kampfspiel[/b], so muss jeder Spieler eine Anzahl seiner Münzen (wieviel, entscheidet der Zufall) in den “Pot” geben. Der Sieger des darauffolgenden Minispiels gewinnt den höchsten Anteil der Münzen, der zweitplazierte bekommt immer etwa seinen Einsatz zurück. Oft, aber nicht immer, darf sich der drittplazierte über ein paar Trostmünzen freuen.

Alle Minispiele könnt ihr auch so starten und gegen Freunde spielen, wenn ihr auf dem Jahrmarkt einfach in den “[b]Minispiel-Pavillon[/b]” eintretet.

Im “[b]Extraspiel-Palais[/b]” erwarten euch ein paar zusätzliche, lustige Spielchen, die ihr euch allerdings erst mit Partykarten freikaufen müsst!

[b]Die Spielfelder[/b]

Sechs verschiedene Spielkarten liefert Nintendo mit. Dabei verdient ihr euch die Sterne immer unterschiedlich. Hier alle Spielkarten im kurzen Überblick:

DKs Tropenthron – Für 20 Münzen erhältst du auf dem Sternen-Feld einen Stern.

Gumbas Südseesteg – Gumba überlässt dir am Ende des Spielfelds kostenlos einen Stern

König Buu Huus Horrorhof – In Buu Huus Versteck bekommst du einen Stern für 10 Münzen

Shy Guys Wunderbahn – Shy Guy wartet am Anfang des Zuges auf dich und gibt dir für 20 Münzen einen Stern

Koopas Stadt der Mogule – Investiere mehr Münzen in ein Hotel als deine Mitstreiter und dessen Sterne gehören dir

Bowsers Stahlstern – Mit Spezial-Bonbons kannst du deinen Gegnern Sterne entreißen

[b]Der Einzelspieler[/b]

In der Sternenralley spielt ihr immer eins gegen eins auf allen sechs Spielbrettern. Dabei wird euch der Gegner immer ausgelost. Gewinnt ihr alle 6 Felder, müsst ihr gegen Bowser in einem Extra-Level um den Sieg kämpfen.
Die Spielbretter sind hier anders aufgebaut, als im Party-Modus (kürzer) und das Spielziel ist auch immer anders (z.B. müsst ihr auf Gumbas Südseesteg keine bestimmte Anzahl an Runden spielen, sondern 50 Münzen sammeln und Gumba am Ende der Karte geben. Dadurch bekommt ihr einen Stern und habt die Karte gewonnen.) Es gibt hierbei auch keine Minispiele zu absolvieren.
Absolviert ihr die Sternenralley erfolgreich, schaltet ihr einen weiteren Spielcharakter frei, wer das ist, müsst ihr selber herausfinden :-).

[b]Die Party-Karten[/b]

Nach jedem Party-Spiel und durch die Sternenralley bekommt ihr [b]Party-Karten[/b]. Mit diesen könnt ihr euch neue Musik, Mini-Spiele, Stimmen, Figuren etc. kaufen.

[b]Grafik[/b]

Die Grafik ist im Vergleich zu anderen Wii-Spielen natürlich nicht sehr anspruchsvoll. Allerdings passt der gewohnt schöne Comic-look sehr gut zum Spiel. Hätte man hier versucht die Grafik aufzubessern, hätten die Entwickler das Spiel vielleicht sogar kaputt gemacht.

[b]Fazit[/b]

Chips und Getränke auf den Tisch, es geht los! … Mit Mario Party 8 wird keine Fete langweilig. Mit bis zu 3 Freunden könnt ihr euch spannende und sehr lustige Abende machen.

WERTUNG: Grafik: 78%, Sound: 85%, Steuerung: 90%, Balance: 82%, Spielspass: 75%, Mehrspieler: 90%, Gesamtwertung: 83%.