Neues Video zur Musik von Hogwarts Legacy mit 54-köpfiger Orchesterbesetzung veröffentlicht

Warner Bros. Games und Avalanche Software veröffentlichen heute ein Video zur Orchestermusik zur „Overture to the Unwritten“:  Das Video zeigt Gameplay-Material aus Hogwarts Legacy, das am 10. Februar 2023 erscheint, untermalt mit der Musik der 54-köpfigen Orchesterbesetzung. Die Spielerinnen und Spieler werden das Leben als Schülerinnen und Schüler der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei wie nie zuvor erleben, wenn sie sich auf eine gefährliche Reise begeben, um eine verborgene Wahrheit der Zaubererwelt aufzudecken.

Das Video Hogwarts Legacy – Orchestral Music kann hier angesehen werden.

An „Overture to the Unwritten“ sind lokale Studiomusikerinnen und -musiker aus Utah, dem Heimatstaat von Avalanche Software, beteiligt. Darunter Chor- und Orchestermitglieder der University of Utah, der BYU und des Salt Lake Symphony Orchestra sowie die renommierten Künstlerinnen und Künstlern Nicole Pinnell, Nicole Klossner, Ryan Shupe, Abe Kaelin, Bart Olson, John Knudsen und Dune Moss. Das Video, das in den Big-Idea-Musikstudios in Sandy, Utah und bei Media Grabbers in North Salt Lake City, Utah gedreht wurde, zeigt die Originalkomposition der Komponisten Chuck E. Myers „Sea“, J. Scott Rakozy und Peter Murray, gespielt von einem 54-köpfigen Orchester unter der Leitung von Nathan Hofheins.

Hinter dem Orchester projiziert und in das Musikvideo eingefügt, zeigt das Original-Gameplay-Material das Schloss Hogwarts und die weitläufigen umliegenden Gebiete, einschließlich Hogsmeade. Der orchestrale Song beschwört eine magische Melodie herauf, die an die Zaubererwelt erinnert und ruft gleichzeitig ein älteres Lied aus alten Überlieferungen in Erinnerung.