Endlevel nach 25 Jahren: Retro-Plattformer “Ultracore” erscheint Ende Mai

Rund 25 Jahre nach Fertigstellung wird der ursprünglich von Digital Illusions entwickelte Action-Plattformer „HardCore“ nun unter dem Namen „Ultracore“ über den Stuttgarter Publisher Strictly Limited Games Ende Mai 2019 erscheinen. Digitale Versionen des Eurostyle MetroidVania-Plattformers für PlayStation 4 und PlayStation Vita werden im PlayStation Network verfügbar sein – eine physische PlayStation 4-Version sowie eine exklusive Special Edition, deren Inhalte noch bekannt gegeben werden, sind ab Ende April 2019 über https://projecthardcore.strictlylimitedgames.com vorbestellbar.

Mit „Ultracore“ gelang Strictly Limited Games ein Sensationsfund: Mehr als 20 Jahre galt der Titel als verschollen, nachdem die Entwicklung unter dem damaligen Namen „HardCore“ für Sega Mega Drive, Sega Mega CD und Commodore Amiga kurz vor Fertigstellung eingestellt wurde. Seit rund zwei Jahren arbeiten nun gemeinsam mit dem Team von Strictly Limited Games einige der talentiertesten Köpfe und Experten aus der Videospielindustrie an der Umsetzung dieses Retro-Schatzes für die aktuelle Konsolengeneration. Beteiligt sind unter anderem der ehemalige, langjährige DICE-Mitarbeiter Mikael Kalms sowie Mitglieder des Original-Entwicklerteams, Fredrik Liljegren und Joakim Wejdemar. Weitere Unterstützung erhalten sie von Matt Phillips, Spezialist für 68000er-Programmierung und Mega Drive bei Big Evil Corporation; Steve Snake, Fachmann rund um die Themen Emulation und Retrogames; dem Portierungsexperten Mathew Gambrell sowie dem Game/Leveldesigner Gerhard Weihrauch.

Den brandneuen Trailer gibt es hier: Klick

„Ultracore“ spricht als 2D-Sidescroller-Platformer insbesondere Fans von klassischen Retro-Actionspielen an und bietet umfangreiche Level sowie zahlreiche Zwischen- und Endgegner. Für alle Retro-Fans wird Ultracore – zusätzlich zur Veröffentlichung für PlayStation 4 und PlayStation Vita – außerdem auf der Retrokonsole Mega Sg von Analogue vorinstalliert sein. Informationen zur ebenfalls geplanten Mega Drive Modul und weiteren Plattformen werden in den kommenden Wochen noch bekanntgegeben.