Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt Blizzard ab

Aufgrund anhaltender Beschwerden über das Hack and Slay Diablo 3 auch aus Deutschland, haben viele Spieler diese auch an die Verbraucherschutzzentrale gerichtet. Diese wird nun aktiv und mahnt Entwickler Blizzard ab. Grund sind bezahlte, aber nicht gelieferte Leistungen, extrem überdurchschnittlich hohe Ausfallzeiten und der nicht ausreichend auf der Verpackung angezeigte dauerhafte Online-Zwang. Blizzard muss nun schnell Abhilfe schaffen, denn wenn die Unterlassungserklärung nicht abgegeben wird, drohen Strafzahlungen bis hin zum Verkaufsverbot in Deutschland.