EA will in Zukunft Spiele nur noch als Download anbieten

Der Spielepublisher Electronic Arts (EA) gibt seine Planungen für die nächsten Jahre bekannt. So sagte CEO John Riccitiello im Rahmen der EA-Finanzkonferenz: “Über die nächsten Jahre werden wir EA von einer ‚Boxed-Company’ in eine voll integrierte digitale Unterhaltungsfirma verwandeln.”. Spiele auf einem Medium soll es nicht mehr geben, sondern nur noch digitale Downloads. Ob ambitionierte Spielesammler und Liebhaber diesen Schritt akzeptieren bleibt abzuwarten. EA machte zuletzt auf sich aufmerksam bei dem Versuch den Gebrauchtspielemarkt durch Online-Pässe zu unterbinden.