Gran Tourismo 5 – Gamescheck

“Gran Tourismo 5”. Wir haben lange darauf gewartet, aber endlich ist es da? Ihr setzt bei einer Fahrsimulation auf Realismus, Fahrverhalten und gutaussehende Autos? Ja dann schauen wir uns Gran Tourismo etwas genauer an.

Der Hauptmodus von “Gran Tourismo 5” ist der GT Modus. Hier ist es eure Aufgabe im Fahrerrang aufzusteigen und Erfahrungen zu sammeln. Das passiert hauptsächlich in den unterschiedlichen Renn-Events. Durch gute Platzierungen sammelt ihr Credit-Points. Abgeschlossene Renn-Events bescheren euch Erfahrungspunkte und sind genug auf eurem Konto steigt ihr einen Rang höher. Mit höheren Rängen könnt ihr an bestimmten Renn-Events teilnehmen und Autos freischalten.

Die Gran Tourismo-Serie zeichnet sich durch zahlreiche fahrbare Untersätze aus. Eine schier endlose Zahl an Autos erwartet euch, insgesamt sind es knapp über 1000 Modelle. Die Kleinwagen sind ebenso vertreten wie die Mittelklasse-Wagen und Sportwagen sämtlicher namhafter Autohersteller. Neue Wagen muss man sich bei GT5 erstmal erarbeiten, mit den Credits-Points geht es dann zum Autohändler. Oder ihr verseht euren aktuellen Wagen mit den Credits mit neuen Teilen, Motoren, Spoilern oder Auspuffanlagen.

Ganz besonders sind im GT-Modus die Spezialevents, bei denen absolviert ihr verschiedene Aufgaben die beim Thema Motorsport angesiedelt sind. Zum Beispiel müsst ihr auf eine NASCAR-Strecke im Windschatten fahren, einige Fahrzeuge überholen oder mit einem VW-Bus Rennen fahren. Diese Aufgaben sind eine nette Abwechslung und stellen euch immer vor neue Herausforderungen.

Abwechslung gibt es auch bei der Streckenauswahl. Es gibt klassische Rennstrecken, aber auch Stadt- und Fantasy-Kurse stehen auf dem Programm. Da Rennstrecken über Asphalt zu langweilig wären, gibt es Rennstrecken auch mit Schnee. Wahlweise auch mit unterschiedlichen Tageszeiten oder bestimmten Wetterbedingungen.

Was Rennspiele wirklich ausmacht, ist das Fahrverhalten und die Spielbarkeit. Und tatsächlich kann “Gran Tourismo 5” hier neue Maßstäbe setzen. Das Fahrverhalten der einzelnen Wagen wirkt sehr überzeugend. Ihr erkennt locker Heck- oder Vortriebler, müsst Kurven exakt anfahren und anbremsen. Jede noch so kleine Bodenwelle nimmt Einfluss auf die Fahr-Physik. Jedes Fahrzeug fährt sich anders, fühlt sich anders an und macht das Spiel abwechslungsreich.

Wer mal nicht Rennfahrer sein will, kann in der Beobachtersicht das Rennen genießen. Hier sitzt ihr nicht selbst am Steuer, sondern gibt den Computerfahrer Anweisungen, wie schnell er fahren soll oder ob er seinen Mitfahrer überholen soll.

Zu den Neuerungen gehört auch ein Schadensmodell, das aber nicht wirklich gut umgesetzt wurde. Zwar gibt es Dellen und Kratzer und man sieht auch mal einen hängenden Heckspoiler, aber mehr Schaden gibt es nicht wirklich zu sehen.

“Gran Turismo” bietet auch ein Mehrspieler-Modus an, mit dem ihr online gegen Spieler der ganzen Welt antreten könnt. Ihr könnt euch natürlich auch Statistiken angucken, Freunde herausfordern und gegenseitig Nachrichten schicken.

Die Grafik der Wagen und Umgebungen ist schön in Szene gesetzt. Sie wirken realistisch und detailgetreu. Gerade im Fotomodus sieht man die Wagen im Detail glänzen. Auch die Spiegelungen auf den Fahrstrecken ist gut gelungen und sorgt somit für mehr Realismus.

Gran Tourismus ist ein hervorragendes Rennsimulationsspiel. Gerade das Fahrverhalten der Wagen und die Spielbarkeit des Games zeichnen “Gran Tourismo 5” aus. Auch der Realismus kommt hier nicht zu kurz und man hat hier wieder einen Toptitel auf den man sich freuen kann.

WERTUNG: Grafik: 92%, Sound: 93%, Steuerung: 94%, Balance: 91%, Spielspass: 93%, Mehrspieler: 90%, Gesamtwertung: 92%.