Amazon äussert sich zu Cyber Monday. Klage möglich?

Der gestrige Cyber Monday bei Amazon hat unzählige Kunden in Rage gebracht. Nach einer riesigen Werbeaktion warteten tausende Amazon-Kunden auf ein Schnäppchen. Doch nur wenige wurden für das Warten belohnt, die meisten gingen leer aus. Alle Angebote waren nach Sekunden vergriffen. Nun meldet sich Amazon zu Wort:

Originaltext Amazon: “Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns für alle die Kunden, die heute eines der heiß begehrten Produkte erwerben. Wir haben für die von unseren Kunden gewünschten Produkte am Cyber Monday die bestmöglichen Rabatte realisiert und bieten diese in größtmöglicher Anzahl an. Da viele Tausende Kunden die Angebote direkt in den ersten Sekunden zum Start der jeweiligen Aktionen wahrnehmen und kaufen, sind die Produkte erwartungsgemäß sehr schnell vergriffen. Mit dem unlimitierten Angebot des Amazon MP3 Shops, bei dem mehr als 14 Millionen MP3 Tracks für vier Stunden um 50% reduziert sind, wollen wir jedem die Chance geben, von den Cyber Monday Deals zu profitieren.”

Das soll aber noch nicht das Ende der Fahnenstange sein, geht es nach Verbraucherschutzorganisationen. Wütende Kunden und Juristen erwägen Klagen gegen Amazon. Laut Petra Rhein, einer Juristin der Verbraucherzentrale Bayern hätte Amazon die Produkte in ausreichender Menge anbieten müssen, ansonsten könnte man unlauterem Wettbewerb gesprochen werden.

Quelle: pcgames.de