We Sing (Release: 18.11.2009)

Karaokespiele sind mittlerweile mit Singstar etabliert zumindest auf der Playstation. Mit Karaoke Revolution ist auch ein Spiel für die Wii entstanden. Jetzt kommt mit We Sing sogar ein Wii exklusiver Titel, und keine schlechte Alternative.

Wenn man We Sing startet denkt man sofort an Singstar, die Bedienung und auch die Präsentation während des singens erinnert stark an Singstar. Aber es gibt auch einige Dinge die We Sing anders macht.
Bei Singstar und Karaoke Revolution konnte man nur mit zwei Spielern gleichzeitig spielen, We Sing hingegen unterstützt bis zu vier Mikrofone und Spieler.

We Sing bietet zwei Möglichkeiten bei einem Lied, entweder singt man den kompletten Song oder nur den halben. Des weiteren kann man zwischen drei Schwierigkeitsstufen wählen, diese beeinflussen wie genau man eine Tonhöhe treffen muss.

Neben den üblichen Modi gegeneinander und zusammen singen, kann man auch völlig frei von Punkten den Karaokemodus nutzen. Hier wird einfach der Text eingeblendet und man singt eben so gut wie man kann, ohne am Ende mit seinen Punkten konfrontiert zu werden. Natürlich kann man auch alle Lieder alleine singen.

Aber jetzt natürlich eins der wichtigsten Dinge, welche Lieder gibt es überhaupt. Hier ist eine Auflistung:

– Lady GaGa – Poker Face
– Coldplay – Viva La Vida
– Lily Allen – The Fear
– Tom Jones – Delilah
– Kylie Minogue – Loco-Motion
– Amy Winehouse – Tears Dry On Their Own
– Aquan – Barbie Girl
– Chesney Hawkes – The One And Only
– Duffy – Mercy
– Duran Duran – Hungry Like The Wolf
– Elton John with Kiki Dee – Don’t Go Breaking My Heart
– James Morrison & Nelly Furtado – Broken Strings
– John Denver – Take Me Home, Country Roads
– Kaiser Chiefs – I Predict A Riot
– Meatloaf – I’d Do Anything for Love (But I Won’t Do That)
– OneRepublic featuring Timbaland – Apologize
– Roxette – It Must Have Been Love
– Sugababes – Girls
– Tasmin Archer – Sleeping Satellite
– UB40 – Red Red Wine
– Blondie – One Way Or Another
– Charles and Eddie – Would I Lie To You?
– Culture Club – Karma Chameleon
– Madness – Our House
– Moloko – Sing It Back
– Pussycat Dolls – Don’t Cha
– Shampoo – Trouble
– Spice Girls – Wannabe
– The Automatic – Monster
– The Police – Every Breath You Take

Fazit: Wer Singstar nicht nutzen kann, weil er eventuell keine Playstation hat oder vielleicht auch nicht nutzen will, der kann bei We Sing bedenkenlos zugreifen, sofern einem natürlich die teilweise auch alten Lieder gefallen.

[b]Grafik:[/b]
Gestochen scharf ist anders, allerdings muss man natürlich das Handicap der Wii bedenken, die von Natur aus keine überragende Grafik bieten kann. Die Grafik geht in Ordnung. Und bei so einem Spiel ist sie sowieso Nebensache.

[b]Sound:[/b]
Auf den Sound kommt es dafür natürlich umso mehr an, und hier liegt auch die Stärke des Spiels. Der Sound kann sich hören lassen und motiviert durch die gute Qualität natürlich zusätzlich zum singen.
[b]
Steuerung:[/b]
Da es hierbei nicht viel zu steuern gibt, ist das auch gut gelungen, das Mikrofon nimmt die Töne ebenfalls gut auf.

[b]Balance:[/b]
Die drei Schwierigkeitsgrade bieten sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen eine Plattform. Für Profis und echte Singtalente könnte allerdings selbst die schwierigste Stufe zu leicht sein.

[b]Spielspass:[/b]
Es macht echt Laune dieses Spiel zu spielen, allerdings fehlt schnell die Abwechslung. Zwar gibt es satte 30 Lieder, doch die hat man schnell über, auch da man nicht alle gerne singt.

[b]Mehrspieler:[/b]
Mit Freunden relativiert sich das Manko mit der Eintönigkeit der Songs, da die Motivation da durch die Gruppe kommt und man Lieder auch gerne zwei oder dreimal singt. Und mal ehrlich, bei einem Karaokespiel kommt es doch schließlich auf das Mehrspielergefühl an.

WERTUNG: Grafik: 78%, Sound: 88%, Steuerung: 87%, Balance: 85%, Spielspass: 75%, Mehrspieler: 85%, Gesamtwertung: 83%.