Windows 7 bald günstig vorbestellbar

Jeder Windows-Nutzer eifert Windows 7 entgegen. Das nicht ohne Grund, denn Windows 7 soll alles besser machen, insbesondere das was Vista ordentlich vergeigt hat. Bereits seit längerem bekannt ist deshalb die Möglichkeit auf Windows XP downzugraden. Viele User nehmen dies dankend in Anspruch.

Damit der PC Markt jedoch nicht kurz vor der Windows 7 Einführung ins Stocken gerät, weil niemand Windows Vista haben will, startet Micorsoft ab morgen sein Update-Service-Programm. Bei bestimmten Händlern erhält der Kunde somit eine Art Gutschein um später gegen “eine geringe Bearbeitungsgebühr” auf Windows 7 aufsteigen zu können. Dazu ist eine Neuinstallation notwendig, weil Windows 7 in Europa ohne Internet Explorer erscheinen wird und Usern hierzulande deshalb die spezielle “E”-Versionen zur Verfügung steht. Der Microsoft Browser wird auf einem separaten Datenträger oder per Donwload angeboten

Wer keinen neuen PC oder Notebook kaufen möchte, aber dennoch in den Genuss von Vergünstigungen kommen will, der kann ab dem 15. Juli Windows 7 vorbestellen. Dabei sollen kosten um die 50€ anfallen. Um wlche Windows 7 Version es sich dabei handelt und wie genau diese Vorbestellaktion aussehen wird ist noch nicht im Detail bekannt.