Infos zur Steuerung von Pro Evolution Soccer 2009

Nachdem in der letzten Woche das virtuelle Fussballspiel “FIFA09” in den MediaControl Charts die gesamten ersten drei Plätze belegt, gibt es nun auch interessante Infos zu Konamis Gegenstück “Pro Evolution Soccer 2009” (PES09). So hat sich Konami etwas besonderes in der Steuerung im Zwei-Spieler-Modus einfallen lassen. Dort stehen nun zwei verschiedene Modi zur Verfügung. Zum einen kann der erste Spieler nach wie vor mit WiiRemote und Nunchuk spielen, während nun aber der zweite Spielpartner die WiiRemote waagerecht halten kann und mit angeschlossenem Classic-Controller zockt. Somit haben nun auch Spieler mit anderen Steuerungsvorlieben eine Option und Wii-Besitzer mit nur einem Nunchuk aber dafür einem Classic-Controller im Regal dürfen nun auch Freunde einladen.

Original Konami Pressemitteilung:

Ein neuer Grad an Kontrolle: Wie bereits im Vorgänger wählen die Spieler einen ihrer Kicker per Klick aus und ziehen ihn in die Richtung, in die er laufen soll. In der neuen Version des Spiels wurden von Greyhound und seinem Team jedoch alle Kontroll-Möglichkeiten wesentlich verbessert:
Ein überarbeitetes Defensiv-System erlaubt es Spielern, ihre Verteidigung mit Hilfe des Z-Buttons wesentlich präziser und wirkungsvoller einzusetzen. Beim Torschuss sieht der Spieler dank einer neuen Zielmechanik vor der Aktion, wo genau er den Ball platzieren möchte. Gemeinsam mit der verbesserten KI der CPU-kontrollierten Spieler im eigenen Team und jenen der gegnerischen Mannschaft ergibt das ein noch flüssigeres und schnelleres Spielgeschehen. Auch die Standardsituationen wurden überarbeitet: Freistöße sind mit noch mehr Präzision durchführbar und die Eckstoß-Varianten wurden erhöht.

Spielen im Team: Greyhound legt großen Wert auf den Gedanken des Teamworks in der PES-Serie und integrierte deshalb ein zweites Kontroll-System für kooperatives Spielen. Ein Spieler setzt dabei wie bekannt Nunchuck and Wii Remote ein, um den aktiven Spieler zu kontrollieren und Teamkollegen in den offenen Raum zu schicken, während der zweite Spieler die eher traditionelle PES Kontrolle nutzt, um einzelne Spieler zu lenken.
Indem der zweite Spieler den Wii Remote Controller seitwärts hält oder einen Classic Controller nutzt, spielt er PES in der von anderen Formaten bekannten Weise. Das bedeutet, dass er einzelne Spieler kontrolliert, während der Mitspieler den Rest des Teams dirigiert.

Zusätzliche Modi: Wie auch die NextGen-Versionen wird PES 2009 für Wii die UEFA Champions League beinhalten sowie erstmals auf diesem Format auch die populäre Meister Liga. Wieder dabei ist der Champions Road-Wettbewerb, der ebenfalls erweitert wurde. Ein verbesserter Editier-Modus, zusätzliche Online-Spielmöglichkeiten sowie ein Mii Trainings-System runden den Titel ab.

Quelle: Wiiinsider.de/Konami Presse