Wii nach wie vor beliebter als PS3 und XBOX 360

In den USA ist es wieder einmal amtlich. Auch wenn uns die Erfolgsmeldungen schon beinahe langweilen, so kann man es nicht oft genug sagen. Nintendos Konzept “Wii” geht auf. Und mehr als das, es begeistert die Massen. Nintendo hat damit genau das geschafft was das Ziel der Wii darstellte, eine Konsole für jung und alt und für nahezu jede Art von Spieler. Die revolutionäre Steuerung gibt dem ganzen den Rest und lockt sogar technisch begeisterte Zocker an.

Nun noch einmal in Zahlen: In den USA wurden alleine im Mai erneut 675.100 Konsolen der Wii verkauft und weitere 452.600 NintendoDS Handhelds. Damit gehen Platz 1 und Platz 2 klar an Nintendo. Wenn man ein bisschen schadenfroh ist dann lohnen sich auch weitere Zahlen. Sonys Playstation 3 und Microsofts XBOX 360 liegen ebenfalls erneut weit abgeschlagen. Lediglich 208.700 Geräte konnte Sony unter die Leute bringen, Microsoft nur 186.600 XBOX 360. Noch ein weiter weg also um an den Erfolg der Wii anknüpfen zu können.

Mit Spielehardware im allgemeinen, also alle Konsolen zusammen, wurden im Mai überigens satte 429 Millionen US-Dollar umgesetzt, was ca. 277 Millionen Euro entspricht. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2006 sind das 34% steigerung.

Quelle: heise.de