[GC21] Die Highlights auf dem gamescom congress 2021

Am 26. und 27. August 2021 zeigt der gamescom congress mit einem starken Programm die vielfältigen Potenziale von Computerspielen in Gesellschaft und Wirtschaft auf. Schwerpunktthema in diesem Jahr: Lernen mit Games im Schulalltag. 60 Expertinnen und Experten zeigen in Keynotes, Panels und Live-Workshops, wie Games neue Impulse im Schulunterricht, in der Industrie, im Gesundheitswesen und im gesellschaftlichen Miteinander setzen können. Der gamescom congress findet rein digital auf gamescom now, dem Content Hub der gamescom, und auf www.gamescom-congress.de statt. Politisches Highlight: die Debatt(l)e Royale im Livestream mit Spitzenpolitikern des Bundes.

In 35 Programmpunkten, präsentiert von hochkarätigen und namhaften Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland, diskutiert der gamescom congress zum 13. Mal im Rahmen der gamescom, dem weltweit größten Event für Computer- und Videospiele, welche gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Potenziale in Games stecken. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Kongress in diesem Jahr erneut komplett digital statt. Dazu Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln: „Wenngleich uns die vielen Besucherinnen und Besucher sowie der besondere Esprit der gamescom hier in Köln auch in diesem Jahr pandemiebedingt fehlen, freue ich mich sehr, dass wir mit dem digitalen gamescom congress eine einzigartige Bühne bieten, die einem breiten Publikum aufzeigt, welche großen Potenziale in Computerspielen stecken.”

Das diesjährige Kongressprogramm gliedert sich in fünf Themenfelder:

– Games & Education: Wie können Computerspiele das Lernen befördern?
– Games & Innovation: Wie profitiert die Wirtschaft von Games-Technologien?
– Games & Health: Welche Chancen bieten Games im Gesundheitswesen?
– Games & Society: Welchen Stellenwert haben Games im Miteinander?
– Games & Politics: Welche Rahmenbedingungen muss die Politik für Gamerinnen und Gamer schaffen?