[GC20] “Gamer sind nie allein”-Kampagne zum Zusammenhalt in Zeiten von Corona

Die gamescom fand in diesem Jahr rein digital statt. Ein herber Schlag für alle Zocker, keine Frage. Genießen wir doch gerade das physische Zusammensein und Treffen mit Gleichgesinnten. Und während wir alle hoffen uns nächstes Jahr in Köln wiederzusehen, bietet uns Corona auch die Chance, kreativ und einfallsreich zu sein. Da kommt mir sofort der Indie Arena Booth in den Sinn oder die unzähligen Formate, welche im Rahmen der gamescom virtuell entstanden sind.

Unter dem Motto “How I survived 2020” hat die gamescom zahlreiche Influencer nach deren Meinung gefragt und ein eindeutiges Ergebnis erhalten: Spielen hält uns zusammen. Sei es soziale Kontakte zu pflegen, sich austauschen zu können oder aber auch um den Sorgen rund um die Pandemie zeitweise ein Stück zu entfliehen. Laut einer repräsentativen Umfrage von YouGov im Auftrag des game-Verband sagen 28% das Spiele ihnen direkt geholfen haben die Krise besser zu verkraften. Ausserdem seien Spiele ein wichtiges Mittel um auch virtuell Kontakt zu Freunden und Familie zu halten.

Wer selbst eine Meinung zu dem Thema hat, wird herzlich eingeladen diese mit den Hashtags #gamescom und #howisurvived2020 in den sozialen Medien zu teilen. Frei nach dem Motto “Gamer sind nie alleine”. Viele weitere Infos und schon veröffentlichte Videos findet ihr unter der Kampagnenhomepage der gamescom unter: https://www.gamescom.de/landingpages/gamer-sind-nie-allein/