Das große Finale der MotoGP eSport Weltmeisterschaft: AndrewZh holt sich den Sieg

Die drei Titelanwärter lieferten ein dramatisches Finale, das bis in die letzte Kurve des letzten Rennens ging!

AndrewZh ist dank zweier fehlerfreier Leistungen in einem spannenden Global Series Finale beim #ValenciaGP, das bis in die letzte Runde des letzten Rennens einer Vintage-Saison des Rennsports ging, der neue MotoGP™ eSport Weltmeister. Der Ricardo Tormo Circuit in Valencia, Spanien, war Austragungsort einer starbesetzten Finalrunde, inklusiver dreier MotoGP™ Fahrer, einer Reihe glitzernder Preise und jeder Menge Dramatik.

Am Ende entschieden nur fünf Punkte über die drei Podiumsplätze – AndrewZh vom Ducati Team, trastevere73 von Monster Energy Yamaha und Cristianmm17 für das Team Suzuki ECSTAR – in der Meisterschaft nach drei actiongeladenen Läufen in der Global Series. Alle drei bestritten im letzten Rennen die Podiumsplätze, wobei der Siegeskampf bis in die letzte Kurve ging.

Bevor die Lichter für das erste Rennen erloschen, betrat der Moto2-Weltmeister von 2013 und Red Bull KTM-Werksfahrer Pol Espargaro die Bühne, um den Finalisten Tipps zum Angriff auf den Phillip Island Circuit zu geben, dem Schauplatz des ersten der beiden Rennen des Abends. Nachdem er 2012 die Zwischenklasse dominierte, war der Spanier besser aufgestellt als die meisten anderen.

Nach einem fulminanten Finale werden alle drei Teilnehmer zweifellos in der nächsten eSports-Meisterschaft, die 2020 für eine vierte Runde zurückkehrt, wieder Gas geben!