[GC19] Mit Super Smash Bros. Ultimate von Köln nach Kyoto

Die gamescom in Köln war gestern Schauplatz eines packenden Turniers. Beim Nintendo Live: Super Smash Bros. Ultimate – gamescom 2019 Invitational trafen acht der besten Super Smash Bros. Ultimate-Spieler Europas aufeinander. Aus den hitzigen Wettkämpfen gingen schließlich Light, Sirjon, Lancelot und Marc als Sieger hervor. Sie haben sich damit ihre Flugtickets nach Kyoto gesichert, wo sie als gesamteuropäisches Team gegen die Besten der Besten aus Japan und Nordamerika antreten werden – und gegen ein viertes internationales Team mit SpielerInnen von mehreren Kontinenten. Am 14. Oktober geht es im Super Smash Bros. Ultimate World Challenge Cup um Ruhm und Ehre in dem turbulenten Kampfspiel für Nintendo Switch.

Acht ausgewählte Spieler aus ganz Europa traten am Donnerstagabend in 1:1 Squad-Smash-Spielen gegeneinander an. Für keinen von ihnen war es der erste Auftritt auf europäischer Ebene: Alle hatten zuvor bereits am European Smash Ball Team Cup 2019 teilgenommen. Anschließend wurden in einer Online-Umfrage Leon, Marc, Light und Skipper von der Smash Bros.-Community für das Kölner Turnier nominiert, während Lancelot, Yetey, Iberyes und Sirjon von ihren Mitspielern ausgewählt wurden.

Spannender Turnierverlauf

Wer zu dem neuen paneuropäischen Team gehört, das im Oktober nach Japan fliegen wird, entschied sich gestern in vier spannenden Begegnungen. Dabei kehrten einige der stärksten Spieler aus dem European Smash Ball Team Cup in den Ring zurück, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Der deutsche Sirjon etwa, hat mit seinem Team Ehre im Juni bei der Super Smash Bros. Ultimate World Championship 2019 3v3 in Los Angeles den zweiten Platz belegt. Im gestrigen Eröffnungsspiel traf er auf Skipper aus den Niederlanden. In Runde 3 ging Sirjon mit 2:1 in Führung und besiegte das Glurak von Skipper mit einem Wurf von Palutena im 4. Satz.

Mit Light stieg ein weiterer erfahrener Spieler von Team Ehre in den Ring. Mit seinem Charakter, ebenfalls Palutena, erzielte er ein klares 3:0 gegen Leon vom französischen Team Guezmer, der in der dritten Runde mit dem Jungen Link antrat. Mit Light und Sirjon besteht also die Hälfte des europäischen Teams, das nach Japan reist, aus deutschen Spielern.

Im dritten Match trat mit dem Portugiesen Iberyes ein Außenseiter gegen den Finnen Lancelot an. Nach einem klaren Sieg sicherte sich Lancelot im zweiten Satz die 2:0-Führung. In der dritten und letzten Runde verteidigte sein Wario ebenfalls erfolgreich die Plattform gegen Iberyes’ Bowser.

Im letzten Spiel traf Yetey aus Österreich auf den Spanier Marc. Die beiden Spieler kämpften sich verbissen in die vierte Runde, in der Marc schließlich mit einem schnellen Schlag von Lucina das Pichu von Yetey besiegte.

Die vier Turniersieger aus Deutschland, Finnland und Spanien haben ihr Ticket nach Kyoto also in der Tasche. Man darf gespannt sein, wie sie sich dort im Oktober gegen das amerikanische, das japanische und das multinationale Team schlagen werden.

Wettkämpfe per Video nacherleben

Die BesucherInnen der gamescom 2019 konnten aber nicht nur spannende Turniere erleben. Sie hatten auch Gelegenheit, in eine ganze Reihe neuer Nintendo Switch-Titel einzutauchen, die noch vor Ende 2019 erscheinen werden. Dazu gehören Luigi‘s Mansion 3ASTRAL CHAIN und The Legend of Zelda: Link’s Awakening. Diese und alle weiteren Neuheiten werden in Nintendo Presents-Videos auf dem offiziellen gamescom 2019-Portal von Nintendo of Europe vorgestellt. Auf dem Portal findet sich auch ein Video zum Nintendo Live: Super Smash Bros. Ultimate – gamescom 2019 Invitational.

Wer über die Super Smash Bros. Ultimate-Turniere weiter auf dem aktuellen Stand sein möchte, schaut am besten öfter einmal auf der deutschsprachigen Facebook-Seite oder auf dem Twitter-Kanal von Nintendo vorbei.