Gamescom unterstützt Gaming-Aid e.V.

Die gamescom, die weltweit größte Messe für interaktive Unterhaltung, unterstützt den gemeinnützigen Verein Gaming-Aid e.V. Der Verein hilft in Not geratenen Menschen aus der deutschen Spieleindustrie und versteht sich als Speerspitze für soziales Engagement der deutschen Branche. Auf der Branchenparty der Spieleindustrie im Rahmen der gamescom fand in diesem Jahr erstmals eine Aktion zu Gunsten des Vereins statt. Dabei kamen Geld- und Sachspenden im Wert von rund 3.000 Euro zusammen. Besucher der Party konnten Lose oder spezielle Spielchips kaufen und diese an verschiedenen Greifautomaten einsetzen, um sich so einen der vielen hochwertigen Gewinne zu sichern. Der mit dem Verkauf der Lose und Spielchips erlöste Geldbetrag wurde jetzt dem gemeinnützigen Verein Gaming-Aid gespendet. Zudem erhält der Verein alle Sachpreise, die am Abend der Branchenparty nicht gewonnen wurden, um sie möglichst gewinnbringend zu versteigern. Zahlreiche Unternehmen beteiligten sich mit Sachspenden an der Aktion.