[Cebit13] Mit Tablets dem modernen Verbrechen auf der Spur

Moderne Verbrechensfahndung live zu erleben, ist nicht nur für -normale- Besucher der CeBIT 2013 interessant, auch Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich lässt sich die Gelegenheit nicht entgehen und kam am 5. März auf den Bormann-Stand, um das neue Polizei-Fahndungssystem des Landeskriminalamts (LKA) Bayern zu begutachten.

Ab dem Frühjahr wird die mobile Fahndung im Streifenwagen mit ca. 500 neuartigen Tablet-PC ausgestattet. Das Besondere daran: Die Tablets mussten erst den BMW-Crash heil überstehen, bevor sie zum Einsatz kommen. Der mobile Polizei-Tablet-PC ermöglicht den Beamten mit LTE/4G-Geschwindigkeit zuverlässige Fahndungsabfragen, etwa zu Kfz-Kennzeichen oder Personendaten. Außerdem können sie das System künftig auch für eine E-Pass-Kontrolle nutzen. Mittels eines ausgefeilten Akkumanagements ist außerdem der Schichtbetrieb gesichert. Das System kann mobil in jedem Fahrzeug betrieben werden und bietet somit langfristig höchste Flexibilität im Einsatz.