Google Plus erlaubt ab sofort auch Pseudonyme im Netzwerk

Nach viel Kritik aus der Community stellt Google seine Richtlinien zur Namensvergabe im Social Network Google Plus um. Zuvor wurden Nicknames, welche nicht den realen Namen der Usern entsprachen von Google gesperrt. Nun dürfen offiziell Pseudonyme, Spitznamen oder auch Fantasienamen verwendet werden. Allerdings sollen Firmen und Fanseiten als Pages eingerichtet werden und nicht als normale Profile.