Weitere Publisher machen Jagd auf Raubkopierer im Netz

Nachdem CD Project erst vor wenigen Tagen aufgrund massiver Proteste aus der eigenen Community seine Verfolgung von Raubkopierern eingestellt hatte, legen nun andere Anbieter los. So sollen unter anderem Atari, Eidos/Square Enix, Koch Media, Ubisoft, LucasArts und dtp Entertainment Spezialisten eingeschaltet haben, welche Downloader identifizieren sollen. Erwischte illegale User müssen mit einer Zahlung von rund 800€ rechnen. Auch diesmal ist davon auszugehen das es unschuldige Personen treffen könnte oder nicht eindeutig identifizierbar sein wird wer hinter einer IP Adresse steckt. Im Zweifel jedoch haftet immer der Anschlussinhaber.