DC Universe Online – Gamescheck

Seit Januar kann man mit zahlreichen Superhelden und –schurken des DC-Universums online in die Schlacht ziehen: Im Online-Rollenspiel DC Universe geben sich zahllose Comic-Promis wie Batman, Superman, Flash, Wonder Woman oder der Joker die Ehre. Doch sie sind nicht mehr allein, denn alle PS3- und PC-Besitzer dürfen ihren eigenen Helden und Schurken erstellen.

Habt ihr schon mal davon geträumt, mit flatterndem Cape über eure Stadt hinweg zu fliegen, den Schwachen zu helfen, die Bösen einzukerkern – und das auch noch direkt an der Seite von Batman oder Flash? Falls ja, seit ihr bei DC Universe Online richtig. Es macht unglaublich Laune, in Storymissionen auf die Helden unserer Jugend zu treffen. Da erkundet man den legendären Turm der Justice League of America, bekommt Missionen direkt vom Joker zugewiesen und prügelt sich durch die legendäre Bat-Höhle.

Die Story des Spiels wird uns in einem Intro-Film gezeigt: Metropolis liegt in Ruinen, und zwischen den größten Superhelden und -schurken findet der finale Showdown statt. Der gipfelt darin, dass Superman durch die Hand von Lex Luthor stirbt, während Erzschurke Brainiacs Kriegsflotte den Himmel füllt. Zurück in der Gegenwart berichtet ein aus der Zukunft stammender Lex Luthor, dass die Vernichtung Supermans und seiner Mitstreiter nur möglich war, weil Brainiac allen Superhelden unbemerkt einen Teil ihrer Kräfte stehlen konnte, um damit eine Rasse von Übermenschen zu schaffen, welche ihm die Erlangung der Weltherrschaft ermöglichen sollte.

Dazu wollte Brainiac die gestohlenen Superkräfte mit Hilfe sogenannter Exobytes auf seine willenlosen Opfer übertragen. Nach dem großen Showdown zwischen Gut und Böse konnte Lex Luthor zwar die Exobytes in seinen Besitz bringen, war als einziger Überlebender aber schließlich machtlos gegen Brainiacs Pläne. Deshalb ist er nun in die Vergangenheit zurückgekehrt, um seinerseits die Exobytes auf die Menschheit loszulassen. Die so neugeschaffenen Superhelden sollen nun unter der Führung aller bisherigen Helden und Schurken dabei helfen, Brainiacs Pläne zu vereiteln. Und einer davon seid selbstverständlich Ihr.

Jetzt seid ihr dran euren Charakter zu erstellen. Dafür behelft ihr euch des Helden- und Schurken-Editors: aus unzähligen Körperformen, Capes, ausgefallenen Klamotten, Helmen, Superkräften, magischen Extras, Emblemen und anderen Gimmicks könnt ihr euren ganz persönlichen Helden basteln. Wer wenig Zeit hat, lässt sich durch eine Komfortfunktionen von einem bekannten Vorbild inspirieren.

Nun kommen wir zum eigentlichen Spiel: ihr bewegt euch durch die gigantischen 3D-Abbilder von Metropolis und Gotham City. Metropolis ist bekanntlich die Stadt in der Superman für Recht und Ordnung sorgt. Daneben haben wir in Gotham City die Heimat unser bekannten Fledermaus. Die Städte bieten jede Menge Bewegungsfreiheit und wir können unseren Charakter durch diese Online-Welt steuern.

Statt Rundenkämpfen, in denen ihr lediglich eure Skilltasten rauf und runter drückt, müsst ihr hier tatsächlich reagieren, ausweichen, zielen. Ähnlich einem Actionspiel. Dadurch werden die Kämpfe jedoch auch deutlich hektischer, vor allem, weil man sich an das Zielsystem erst einmal gewöhnen muss. Das Kampfsystem zielt auf verschiedene Tastenkombinationen und Blockmöglichkeiten ab, das es eher schon einer Beat’em-Up-Steuerung gleicht. Jetzt heißt es für euch aktiv Angriffskombos einsetzen, ausweichen, blocken und Spezialangriffe abfeuern, um die Kämpfe für euch zu entscheiden. Durch Kämpfe erhaltet ihr Erfahrungspunkte und steigert somit euren Level, der leider momentan nur bis maximal Level 30 geht.

Um auch Rollenspiel-Atmosphäre zu kosten, geht in euer Fraktions-Hauptquartier, in dem einkauft, euch ausrüstet und die ersten Aufträge entgegen nimmt. Euer Held wird jetzt ausgeschickt, um alleine oder an der Seite anderer Online-Spieler tüchtig Schläge auszuteilen. Natürlich bekommt ihr es mit etlichen Arten von Gegnern zu tun, aber zum Schluss kann auch mal ein dicker Brocken auf euch warten. Neben den Missionen könnt ihr auch an Quests teilnehmen, um bestimmte Objekte zu besorgen.

Was so faszinierend im Spiel ist, dass man sich als ganz normaler Mensch durch die Straßen der Stadt bewegen kann, aber dann auf einmal in den Superhelden-Modus gehen kann. Jetzt könnt ihr durch die Stadt fliegen oder ihr könnt mit Klettereinlagen euch auf den Weg zur nächsten Mission machen.

Wer schon immer mal einen DC-Charakter erschaffen und tief in die Trickkiste der Superhelden greifen wollte, der kann in diesem MMO-Spiel ein Superheld werden. Wer nicht allein kämpfen will, kann im Team die Missionen bestreiten. Leider gibt es monatliche Abogebühren von rund 13 Euro, aber wer sich mal als Held fühlen will, der kann das verschmerzen.

WERTUNG: Grafik: 87%, Sound: 85%, Steuerung: 87%, Balance: 86%, Spielspass: 86%, Mehrspieler: 87%, Gesamtwertung: 86%.