WWE Wrestlemania 25 – Bericht Teil 2 von 3

Willkommen zur zweiten Runde in Wrestlemania 25. Nach dem Eröffnungsmatch und einer Battle Royal der Diven, ging es weiter mit spektakulären Matches, wie Undertaker gegen Shawn Michaels oder Triple H gegen Randy Orton. Doch kommen wir erstmal zum dritten Match!!!

[u]3. Match:[/u]

Das [b]„3 on 1 Handicap Elimination Match“[/b] ist ein Match, wo einer gegen drei kämpft und sich erst einen den Sieg holen kann, indem er einen pinnt oder zur Submission zwingt.

Es traten [b]Chris Jericho vs. Jimmy Snuka, Roddy Piper & Ricky Steamboat[/b] gegeneinander an.

Die drei Legenden Jimmy Snuka, Roddy Piper & Ricky Steamboat, oder alte WWE-Veteranen genannt, traten gegen den aufmüpfigen und selbstverliebten Chris Jericho an. Die alten Legenden hatten Nature Boy Ric Flair zur Verstärkung dabei. Leider hatten unsere Veteranen keine Chance gegen unseren Jungspund. So wurde Jimmy Snuka mit der Walls of Chericho das Garaus gemacht, Roddy Piper lief in den Enzugiri hinein und Steamboat bekam mit Ric Flair den Codebreaker ab.

Sieg: Chris Jericho

Aber Mickey Rourke, der Schauspieler, der das Match erst entfacht hatte, also die Storyline ins Leben gerufen hat, weil er die Haupttrolle im Film „The Wrestler“ gespielt hat und sich als richtiger Wrestler fühlte, forderte Jericho raus. Mickey Rourke war natürlich auch bei Wrestlemania 25 und wurde von Jericho in den Ring gerufen, das er sich bei ihm entschuldigen sollte. Mickey Rourke ließ sich das nicht 2mal sagen, kam rein, entfachte einen Boxkampf und haute unseren Chris Jericho auf die Matte. Naja, wenn man den Mund zu voll nimmt, hat man das davon.

[u]4.Match:[/u]

[b]Extreme Rules Match Jeff Hardy vs. Matt Hardy[/b]

Es traten die Brüder Jeff Hardy vs. Matt Hardy gegeneinander an. Nach monatelanger Storyline forderte Matt seinen Bruder Jeff zum Fight heraus. Matt kam nicht damit zurecht, das Jeff in der letzten Zeit so viel Erfolg hatte. Er machte Jeff auch das Leben schwer, indem er ihn in Unfälle verwickelte und dabei nicht ganz unschuldig war. Kurzum das Match musste bei Wrestlemania 25 stattfinden. Wie wir die Hardys kennen, sind sie hart drauf und deshalb gab es auch ein Match mit ExtremeRules. Heißt sie konnten mit allem was sie finden auf sich einschlagen. Es kamen Mülltonnen, Candle Sticks, Stühle und Leitern zum Einsatz. Jeff dominierte das Geschehen, konnte aber durch den Twist of Fate von Matt, den er mit Hilfe eines Stuhls machte, den Sieg nicht erringen.

Sieger: Matt Hardy

[u]5.Match:[/u]

[b]WWE Intercontinental Title Match
John Bradshaw Layfield © vs. Rey Mysterio[/b]

Jetzt kam der erste Titlkampf dieses Abends. Es trat JBL gegen den kleinen mexikanischen Rey Mysterio an. Das wohl überraschendste Match dieses Abends, denn es dauerte nur 21 Sekunden. Rey machte seinen Enzuigiri, Dropkick, 619, Big Splash und Pin.

Sieger und neuer WWE Intercontinental Champion: Rey Mysterio

Ende des Berichts Teil 2/3