PUBG Mobile verzeichnet außerhalb Chinas 100 Millionen aktive Spieler und stellt Royale Pass Season 7 vor

App Annie zufolge hat PUBG Mobile einen weiteren Meilenstein erreicht und verzeichnet erstmals monatlich 100 Millionen Spieler – außerhalb Chinas.

Bereits acht Monate nach dem Release von PUBG Mobile, gewann das Spiel im Jahr 2018 zahlreiche Auszeichnungen: Drei Awards des Google Play Stores, inklusive „Bestes Spiel“, sowie „Mobile Game of the Year“ auf den Golden Joystick Awards. Die Game Awards und der App Store nominierten das Spiel in weiteren Kategorien. Apple listetePUBG Mobile unter „Game Trend of the Year” und „Top Games Charts of 2018”, als eines der am öftesten runtergeladenen Spiele.

PUBG Mobile begeistert mit seinen zahlreichen Kooperationen weiterhin weltweit die Fans. Anfang 2019 brachte das Spiel zusammen mit Capcom Co., Ltd. die verwüstete Welt von Resident Evil zu PUBG Mobile, in Form der spielbaren Survive Till Dawn und Darkest Night-Modi. Nachdem PUBG Mobile bereits im März sein einjähriges Jubiläum feierte, führt es nun mit dem neuen Titelsong aus der Feder des weltberühmten Musikers Alan Walker seine bahnbrechenden Kooperationen weiter.

Bereits während des einjährigen Jubiläums wurde mit Vivo, dem offiziellen Titel & Smartphone Sponsor, die PUBG Mobile Club Open (PMCO) angekündigt, auf der die Spieler um insgesamt 2,5 Millionen Dollar Preisgeld spielen. Aufgeteilt in ein Frühlings- und ein Herbst Turnier, nehmen bereits im ersten Halbjahr 35.000 Teams aus Südost-Asien, Indien, dem Mittleren Osten, Nordamerika, Südamerika, Europa, Korea, Japan, China und Wildcard-Teams teil. Das große Finale findet im Juli in Berlin statt. Weitere Informationen über die PMCO sind auf der offiziellen europäischen Turnier-Website zu finden: https://clubopen.pubgmobile.com/en/eu/

Während PUBG Mobile zu einem der beliebtesten Mobilespiele weltweit heranwächst, verpflichtet es sich dazu ein besseres Gaming-Erlebnis zu schaffen und aktiv einen Beitrag zur Game-Life Balance zu leisten. Daher führt PUBG Mobile ein neues „Gameplay Management“-System ein, das die Spieler dazu anhält, ein ausgeglichenes PUBG Mobile Erlebnis zu genießen. Bei ihrem ersten Login müssen die Spieler zunächst ihr Alter bestätigen, um das „Gameplay Management“ zu aktivieren. Spieler unter 18 Jahren werden darauf hingewiesen einen Erziehungsberechtigten zu informieren, bevor das Spiel gestartet werden kann. Das System zeigt zudem Pop-Up-Hinweise an, die Spieler darauf hinweisen eine Pause einzulegen oder das Spiel zu beenden. Das „Gameplay Management“-System wurde bereits in verschiedenen Regionen in Asien und Nordafrika eingeführt, unter anderem in Indonesien, Nepal, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar, Kuwait, Irak, Saudi-Arabien und Ägypten. Die Implementierung in anderen Regionen folgt schrittweise.

PUBG Mobile feiert mit dem 0.12.5 Content-Update seine andauernde Erfolgsstory. Das kostenlose Update enthält eine Reihe neuer Gegenstände, sowie anpassbare Charakter-Skins und ist ab sofort im App Store und auf Google Play verfügbar.